Bürgerhinweise Gästebuch Stadtplan
 
     
Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Newsletter abonnieren
Erhalten Sie jetzt kostenlos und ganz bequem unseren Newsletter per Mail.
 
Wetter Wittenberge

 

 

 

 

Logo Hotline

 
 
Wartenberge Vernetzt
 
Drucken
 

Garsedow

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Fläche: 2,9 km²

Einwohner: 25  (Stand 30.11.14)

Ortsvorsteher:  Doreen Jeske

Sehenswürdigkeiten:

  • Karthaneschöpfwerk bei den Wallhöfen
  • Bootshaus des Wassersportvereins
  • Einseitige Bebauung der Dorfstraße

 

Die erste urkundliche Erwähnung war 1305.

 

Die Häuser stehen auf einer Warft, damit diese vor dem Elbhochwasser geschützt waren. Diese Bauweise ist typisch für die Elbdörfer.

Garsedow liegt zwischen Elbe und Karthane, nahe der Stadt Wittenberge. Uns erreichen Sie über den Elbdeich, per Fahrrad und Auto aber auch als Fußgänger oder auf dem Wasserweg mit Motor- und Paddelbooten. Anlegemöglichkeiten gibt es am Bootshaus.
Hier können auch Wohnmobile oder Zelte aufgestellt werden. Einige Zimmer stehen zur Verfügung.

Bei einem Dorfsparziergang fällt dem aufmerksamen Betrachter die zugegeben etwas irreführende Nummerierung der Häuser an der Dorfstraße auf. Die Dorfstraße 1 ist in Garsedow nicht etwa ein Haus am Beginn oder Ende der Straße – nein – es ist ein kleines etwas zurückgesetztes Haus in der Dorfmitte.
Diese Art der Nummerierung ist historisch begründet und kein böswilliger Streich, um genervte Postboten oder Lieferanten in die Irre zu führen.
Das Haus Nr. 1 war früher das Haus des Nachtwächters und wurde später das Bürgermeisterhaus. Deshalb blieb es das Haus Nr. 1.

Die Nummerierung der anderen Gehöfte war früher von untergeordneter Bedeutung. So wurde das Schulhaus Nr. 2 und das Haus des Fischers wurde die Nr. 3. Danach wurden erst die Häuser in Richtung Wittenberge durchnummeriert und dann die Häuser in die andere Richtung.
Leider ist von den Gebäuden der ehemals großen Hofstelle in der Dorfstraße 4 nichts mehr vorhanden.
Die Dorfstraße 5 zeigt sich heute noch am ehesten in ihrer historischen Ausprägung als vierseitig bebaute Hoffläche mit dahinterliegender Streuobstwiese.
Die Dorfstraße 6 ist ein kleines, etwa zurückgesetztes Fachwerkhaus aus dem Jahre 1839 mit dahinterliegender Hoffläche und Streuobstfläche.
Die Dorfstraße 7 war ebenfalls ein Vierseitenhof, welcher sich am nördlichen Ende der Warft befindet.
Gegenüber der Dorfstraße 7 befindet sich das Bootshaus des Wassersportsvereins Wittenberge e. V., welches 1984 errichtet wurde. Hier stand früher kein Gebäude.
Auf dem Grundstück der Dorfstraße 8 ist heute keine ursprüngliche Bebauung mehr ersichtlich, hier steht ein schmuckes Einfamilienhaus.
Die Dorfstraße Nr. 9 war über Jahrhunderte hinweg ein Gartenlokal mit dem Namen „Zur grünen Aue“.
Am südlichen Dorfrand sozusagen am Eingang des Dorfes befindet sich die Hofstelle Dorfstraße Nr. 10. Das Wohnhaus wurde 1914 erbaut.

Ein geschichtsträchtiger und sagenumwobener Ort ist der Wallberg. Auf dem Wallberg, der in einem nicht einmal zehnminütigen Fußweg von Garsedow aus zu erreichen ist, stand einmal eine Burg.
Heute stehen neben dem einstigen Wallberg zwei Hofstätten, welche als Wallhöfe benannt sind.
Am Ende der Straße bei den Wallhöfen wurde 1981 das Schöpfwerk an der Karthane erbaut.

Unser Dorf ist nun über 700 Jahre alt und kann so manche Geschichte erzählen.
Ist es ein schönes Dorf? – Da kann man unterschiedlicher Meinung sein.
Ist es ein reizvolles Dorf? – Das schon, denn Manches ist erhalten, anderes gibt es leider nicht mehr.  

 - Aber wir Bewohner stehen dazu.