Bürgerhinweise Gästebuch Stadtplan
 
     
Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Newsletter abonnieren
Erhalten Sie jetzt kostenlos und ganz bequem unseren Newsletter per Mail.
 
Wetter Wittenberge

 

 

 

 

Logo Hotline

 
 
Wartenberge Vernetzt
 
Drucken
 

Friede Everhard Bruns

Stadtbaumeister

F. E. Bruns wurde am 27. Juni 1860 in Jennelt bei Emden geboren. Er erlernte im Geschäft seines Vaters das Bauhandwerk und arbeitete später als Maurer und Bauführer.  Von 1885 bis 1888 absolvierte er die Baugewerbeschule in Buxtehude mit vorzüglichen Noten und war seit 1890 als Architekt in Hannover tätig. Hier hatte er großen Anteil am Bau der großen "Hannover Markthalle".  1893 betraute ihn der Wittenberger Magistrat mit der Aufgabe, die Anstellung der städtischen Baubeamten zu übernehmen.

Ein Jahr später trat er seine Funktion als Wittenberger Stadtbaumeister an.  Unter seiner Leitung entstanden die Knaben- Volksschule, eine Realschule, ein Waisenhaus und die Warmbadeanstalt.

Schließlich wurde Bruns am 25. 10. 1902 zum Stadtbaurat ernannt. 1906 übertrug man ihm die Beaufsichtigung des Neubaus der Singer Company. Anlässlich der Fertigstellung der Kanalisation wurde er im April 1908 mit dem Kronenorden IV. Klasse geehrt. Nach seinen Konzepten entstand 1910 ein neues Wohngebiet westlich des Bahnhofsgeländes.  Außerdem gehen zahlreiche Straßenzüge und Wohngebäude mit interessanten Schmuckelementen und Jugendstildekors auf ihn zurück.  Nach seinen Entwürfen und unter seiner Leitung entstand 1912 - 1914 das Wittenberger Rathaus.

Friedrich Everhard Bruns trat 1928 in den Ruhestand und verstarb am 07. Februar 1944 in Wittenberge.  Er wurde auf dem sogenannten Neuen Friedhof beigesetzt.