Bürgerhinweise Gästebuch Stadtplan
 
     
Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Newsletter abonnieren
Erhalten Sie jetzt kostenlos und ganz bequem unseren Newsletter per Mail.
 
Wetter Wittenberge

 

 

 

 

Logo Hotline

 
 
Wartenberge Vernetzt
 
Drucken
 

Johannes Runge

Runge

 

Kaufmann

Johannes Runge wurde am 01. Januar 1841 in Eschenrode geboren.  Er kam im Mai 1867 nach Wittenberge und trat in die Speditionsfirma Hofmann & Römer ein, die mit Landesprodukten handelten und der eine Elbschiffahrtsvertretung angegliedert war.  Später betrieb dieses Unternehmen auch eine Ziegelei am Rande der Stadt.
  
Am 13. Mai 1868 erwarb der Kaufmann das Grundstück Chausseestraße 2 (heute Bahnstraße 130).  Er wurde 1881 Beigeordneter im Magistrat der Stadt.  Diese Wahlfunktion übte er über zwei Jahrzehnte aus. Eine Wittenberger Straße trägt noch heute seinen Namen.

 

Die 1902 vom Stadtbaurat Bruns fertiggestellte Warmbadeanstalt wurde von Runge eingeweiht und der Stadt übertragen. Bereits 1902 rief Johannes Runge aus Anlass der ihm zuteil gewordenen Ehrungen eine Stiftung in Höhe von 10.000 Mark für die Stadt ins Leben. Nach dem Tod seiner Gattin 1902 gründete der agile Kaufmann mit einer Zeichensumme von 20.000 Mark die "Margarete-Runge-Stiftung", die sich einer umfangreichen Wohltätigkeitsarbeit widmete.  1913 trat Johannes Runge aus der Firma Hofmann & Römer aus.

Er starb am 24. Januar 1918 in seiner Heimatstadt.