BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Drucken
 

Eisenbahn-Schaudepot - Entwicklung des südlichen Bahngeländes

EFRE Brandenburg 1

 

 

Schaudepot im Bau

Foto: D.Kathke, April 2012

 

Ausgehend vom zunehmenden Verfall des historischen Bahnensembles (ehemaliges Bahnbetriebswerk - BW) am nordöstlichen Rand der Innenstadt, hat die Stadt Wittenberge im Jahre 2010 mit der sukzessiven Reaktivierung des denkmalgeschützten Areals begonnen.

 

Unter dem Motto „Industriegeschichte erleben“ wird der Hauptteil der technischen Anlagen des BW derzeit saniert und im Rahmen eines musealen Konzeptes zum „Eisenbahn-Schaudepot“ entwickelt. Das ehemalige Pförtnerhaus wird als Eingangsbereich mit Kasse, Museumsshop, Imbiss umgebaut. Der Ringlokschuppen stellt das Kernstück des Museums dar. Die Vereine „Historischer Lokschuppen Wittenberge e.V.“ und „Dampflokfreunde Salzwedel e. V.“, die gleichzeitig Betreiber des Schaudepots sind, werden hier ihre Fahrzeugsammlungen präsentieren. Im Außenbereich werden die Drehscheibe, der Wasserkran und weitere Bahnanlagen wieder funktionsfähig hergerichtet.

 

Die Ansiedlung von Logistik- und Bahnunternehmen im Lokschuppen III sowie im ehemaligen Güterboden ist bereits erfolgt. Die beiden Wassertürme wurden mit Hilfe der Denkmalpflege gesichert und stehen für potenzielle Nachnutzer bereit.

 

MuseumskonzeptMuseumskonzept

 

In Würdigung der Geschichte Wittenberges als Eisenbahnerstadt wird ein weiterer Baustein zur Etablierung gelebter Industriekultur realisiert. Das Industrietechnikdenkmal Bahnbetriebswerk besitzt vor allem für Bahnenthusiasten eine überregionale Bedeutung und steigert das touristische Angebot der Stadt und der Region. Gleichzeitig wird der Bereich zwischen Bahnhof, Packhof und Innenstadt revitalisiert und städtebaulich aufgewertet

 

Lokschuppen

Lokschuppen und Wassertürme vor der Sanierung (Panorama: BIG-Städtebau GmbH)

 

Durchführungszeitraum: Juli 2011 - Juli 2012

Investitionssumme: 2,6 Mio. €

(kofinanziert im EFRE - Programm zur nachhaltigen Stadtentwicklung sowie im Bund-Länder Programm „Stadtumbau Ost“)

 

weitere Informationen:
Stadt Wittenberge

Bauamt

Dennis Kathke

Telefon: 03877 / 951-179

E-Mail:

 

sowie auf den Internetpräsentationen der Vereine:

Historischer Lokschuppen Wittenberge e.V.

Dampflokfreunde Salzwedel e.V.

 

Wetter
 
 

 

 

 
 
Kontakt
 

Stadtverwaltung Wittenberge

August-Bebel-Straße 10

19322 Wittenberge

 

Tel.: (03877) 951 0

Fax: (03877) 951 123

E-Mail:

 
 
Öffnungszeiten Bürgerbüro
 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

Montag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Dienstag  8:30-12:00  und 13:00- 18:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Freitag  8:30-12:00 Uhr

 

 
 
Startseite     Login     Impressum     Datenschutz