Bannerbild Bannerbild
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Neujahrsempfang des RWK Prignitz: Spende für Hospiz-Förderverein

Die Bürgermeister Dr. Oliver Hermann, Axel Schmidt und Udo Staeck, sowie der Vorsitzende der Wirtschaftsinitiative Westprignitz, Torsten Diehn überreichten einen Check an Dr. Tosten Bock und Christian Richter vom Förderverein Prignitzer Hospiz e.V I Foto: Martin Ferch (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Die Bürgermeister Dr. Oliver Hermann, Axel Schmidt und Udo Staeck, sowie der Vorsitzende der Wirtschaftsinitiative Westprignitz, Torsten Diehn überreichten einen Check an Dr. Tosten Bock und Christian Richter vom Förderverein Prignitzer Hospiz e.V I Foto: Martin Ferch

Der Förderverein Prignitzer Hospiz e.V. konnte sich am Mittwochabend über eine Spende in Höhe von 500 Euro freuen. Im Rahmen des diesjährigen Neujahrsempfangs des Regionalen Wachstumskerns Prignitz, der am 17. Januar im Wittenberger Kultur- und Festspielhaus stattfand, überreichten die Bürgermeister von Wittenberge, Perleberg und Karstädt, Dr. Oliver Hermann, Axel Schmidt und Udo Staeck, sowie der Vorsitzende der Wirtschaftsinitiative Westprignitz Torsten Diehn einen entsprechenden Scheck an Dr. Torsten Bock und Christian Richter vom Förderverein. Für den Betrieb des Elbhospizes „Weiße Berge“, das im Januar 2021 in der Elbestadt eröffnet wurde, ist der Förderverein jährlich auch auf Spenden angewiesen. Neben der Spende des RWK Prignitz beteiligten sich am Abend auch die rund 220 Gäste des Neujahrsempfanges mit eigenen Spenden für das Elbhospiz.

Eingeladen waren zum Neujahrsempfang des Regionalen Wachstumskerns Prignitzer Unternehmen sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik, von Vereinen, Schulen und Verwaltung. 

Bürgermeister Dr. Oliver Hermann begrüßte neben den Gästen im Großen Saal des Kultur- und Festspielhauses auch Gastrednerin Kathrin Schneider, Chefin der Brandenburgischen Staatskanzlei, die in ihrer Rede auch auf die aktuellen Proteste von Landwirten und Unternehmern einging. Wie auch schon Ministerpräsident Dietmar Woidke zuvor wiederholte Kathrin Schneider, dass die Landesregierung die von der Bundesregierung vorgeschlagen Kürzungen in der Landwirtschaft für falsch halte. Zeitgleich lobte sie die Förderregion, deren Akteure klar und deutlich für ihre Sache streiten würden. So zum Beispiel im Hinblick auf die geforderte Fertigstellung der A14. 

Einen Einblick in Unternehmen Transformare GmbH gab am Abend Geschäftsführer Christian Winkelmann anhand eines Impulsvortrags. Das Unternehmen mit Sitz im Wittenberger Hirtenweg hat sich auf die Fertigung von fabrikfertigen Trafostationen bis 30.000 Volt in kompakter und begehbarer Bauweise sowie Niederspannungsanlagen spezialisiert. 1991 gegründet beschäftigt die Firma derzeit 88 Mitarbeiter. 

Musikalisch stimmungsvoll begleitet wurde der Abend vom Trio „Relax“ mit Petra Luft (Gesang), Tobias Krüger (Saxophon) und Alexander Giersch (Keyboard).

Fotoserien

Neujahrsempfang des RWK Prignitz 2024 I Fotos: Martin Ferch (DO, 18. Januar 2024)

Wetter
 
 

 

 

 
 
Kontakt
 

Stadtverwaltung Wittenberge

August-Bebel-Straße 10

19322 Wittenberge

 

Tel.: (03877) 951 0

Fax: (03877) 951 123

E-Mail:

 
 
Öffnungszeiten Bürgerbüro
 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

Montag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Dienstag  8:30-12:00  und 13:00- 18:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Freitag  8:30-12:00 Uhr

 

 
 
Startseite     Login     Impressum     Datenschutz