Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Harald Schaub - Ausstellung im Kultur- und Festspielhaus eröffnet

Harald Schaub - Ausstellung im Kultur- und Festspielhaus eröffnet (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Harald Schaub - Ausstellung im Kultur- und Festspielhaus eröffnet

Am vergangenen Freitag, 12.05.2023, zelebrierte das Kultur- und Festspielhaus Wittenberge feierlich die Vernissage des Künstlers Harald Schaub. Etwa 70 Gäste lauschten der Eröffnungsrede der Veranstaltungsleiterin, Nicole Kordts, bevor der Bürgermeister der Stadt Wittenberge, Dr. Oliver Hermann, die Gäste offiziell begrüßte. Aus Nah und Fern reisten Kunstbegeisterte ins Festspielhaus.

Der gebürtige Wittenberger, Harald Schaub (1917 – 1991) war bekannt für seine überdimensionalen Gemälde, die er vor allem expressiv und farbig gestaltete. Mit Portrait- und Landschaftsmalerei hatte er sich einen Namen gemacht und zahlreiche Malerkollegen in seinen Bann gezogen. International präsentierte der Künstler seine Werke und erlangte hohe Anerkennung und Ruhm, doch bis zu seinem Tode schaffte er es nie, seine Gemälde in seiner Heimatstadt Wittenberge auszustellen.

Ingo Schaub, ein direkter Nachfahre des Malers, richtete sichtlich gerührt ein paar persönliche Worte an das Publikum und sprach seinen Dank zur Durchführung der Ausstellung und damit Ehrung seiner Familie aus. Kunsthistorikerin und Kuratorin des Abends, Frau Dr. Tanja Soroka, führte dann die Gäste in die Geschichte Schaubs ein und gab viele hintergründige Informationen zu den Gemälden. „Etwa 2.500 Werke Harald Schaubs lagern in den Räumlichkeiten des „Rosenkruges“, einem heute 333 Jahre altem, aber denkmalgerecht saniertem Fachwerkhaus, in Neustadt am Rübenberge“, so Dr. Soroka. Dieses Haus ist im Besitz der Altrewa-Bürgerstiftung, gegründet von Schaubs damaligem besten Freund und finanziellem Unterstützer, Herrn Alfried Kostrzewa. Dieser versprach Harald Schaub, ein Leben lang auf seine Gemälde Acht zu geben, was er bis heute, in einem hohen Alter von 90 Jahren, immer noch tut. Stellvertretend für den Stifter war sein Sohn, Herr Matthias Kostrzewa, unterdessen geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Altrewa-Bürgerstiftung, auf der Kunstausstellung vertreten. Herzlich wurden auch die beiden Initiatoren der Vernissage, Frau Dr. Margrid Bircken sowie Herrn Rainer Dyk, begrüßt. Zum Ende des offiziellen Programms wurden sogar originale Tonbandaufnahmen von Harald Schaub abgespielt. Schaub war nämlich nicht nur Maler, sondern auch Schriftsteller, der viele seiner Texte selbst verlas und aufnahm. Das Duo „Swing and More“ rundete den Abend musikalisch ab.

Bis zum 21.09.2023 hängen nun 27 seiner Werke, darunter Graphiken und Studien, im Kultur- und Festspielhaus Wittenberge. Interessierte Kunstliebhaber haben die Möglichkeit, die Werke zu den entsprechenden Öffnungszeiten der Touristinformation Wittenberge zu besichtigen. Der Zugang erfolgt ebenfalls über die Touristinformation.

Wer die Vernissage verpasst hat, ist herzlich eingeladen, am Freitag, 18.08.2023, zum ersten Tag des Stadt- und Hafenfestes Wittenberge, um 14 Uhr auf den Paul-Lincke-Platz zu kommen. Dies ist der Treffpunkt für eine weitere Führung durch die Vernissage, geführt von der Kunsthistorikerin, Frau Dr. Soroka.

Am 21.09.2023 wird es als großes Highlight um 19 Uhr in der Stadtbibliothek eine Lesung von Schaubs Werken mit Schauspieler und Ehrenbürger der Stadt Wittenberge, Herrn Udo Schenk, geben. Anmeldungen werden ab August in der Stadtbibliothek unter 03877/ 403881 entgegengenommen.

Wetter
 
 

 

 

 
 
Kontakt
 

Stadtverwaltung Wittenberge

August-Bebel-Straße 10

19322 Wittenberge

 

Tel.: (03877) 951 0

Fax: (03877) 951 123

E-Mail:

 
 
Öffnungszeiten Bürgerbüro
 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

Montag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Dienstag  8:30-12:00  und 13:00- 18:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Freitag  8:30-12:00 Uhr

 

 
 
Startseite     Login     Impressum     Datenschutz