Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Drei Kulturbuddys erhalten Zertifikate

(v.l.n.r) Cornelia Eichler-Körtge, Annelore Brandt, Constanze Stehr, Angelika Aden und Inga Körtge I Foto: Martin Ferch (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: (v.l.n.r) Cornelia Eichler-Körtge, Annelore Brandt, Constanze Stehr, Angelika Aden und Inga Körtge I Foto: Martin Ferch

Seit wenigen Tagen können pflegebedürftige Menschen und Senioren in Wittenberge auf ein neues Angebot zurückgreifen. Am 13. Dezember erhielten Annelore Brandt, Cornelia Eichler-Körtge und Inga Körtge ihre Zertifikate als sogenannte Kulturbuddys. Die drei Frauen hatten zuletzt einen 20 Stunden umfassenden Kurs mit der Kunstgeragogin Angelika Aden absolviert. „ Es geht darum, dass die Menschen über die Themen Kunst und Kultur ins Gespräch kommen. Das können Themen und Anliegen sein, die ältere Menschen nicht mit den Angehörigen besprechen wollen oder können und für die auch bei den kurzen Besuchen der Pflegekräfte nicht die Zeit bleibt.“ beschreibt Angelika Aden die Grundidee.

Das Angebot stellt eine Erweiterung des Projekts Gesundheitsbuddys da, das in Wittenberge in diesem Jahr gestartet wurde. Im Gegensatz zu den Kulturbuddys geht es bei den Gesundheitsbuddys darum, dass ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger Bewegung in die Wohnungen pflegebedürftiger Männer und Frauen bringen. Kraft, Koordination, Gleichgewicht und geistige Fitness sollen hierbei aktiviert und unterstützt werden. Für diese Tätigkeit wurden in Wittenberge 2022 neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem 50-Stunden-Kurs qualifiziert. Drei von Ihnen haben jetzt auch die Weiterbildung zu Kulturbuddys absolviert. Wittenberges stellvertretende Bürgermeisterin Constanze Stehr, die am 13. Dezember die Zertifikate überreichte, zeigte sich erfreut, dass das bestehende Angebot der Gesundheitsbuddys sinnvoll erweitert werde und dankte den drei Teilnehmerinnen für ihr Engagement.   

Bei beiden Angeboten sind die jeweiligen Hausbesuche bei den Pflegekassen anerkannt, so dass die Ehrenamtlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Aufwandsentschädigungen erhalten. In Wittenberge konnte das Angebot mit Hilfe von Fördermitteln aus dem Programm „Pakt für Pflege“ realisiert werden und wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt.

 

Wer Fragen hat oder den Dienst in Anspruch nehmen möchte erreicht die Gesundheits- und Kulturbuddys unter folgendem Kontakt:

 

Ansprechpartner:

Cornelia Eichler-Körtge 

Email:  

Telefon: 0163-2894090

Weitere Informationen

Wetter
 
 

 

 

 
 
Kontakt
 

Stadtverwaltung Wittenberge

August-Bebel-Straße 10

19322 Wittenberge

 

Tel.: (03877) 951 0

Fax: (03877) 951 123

E-Mail:

 
 
Öffnungszeiten Bürgerbüro
 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

Montag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Dienstag  8:30-12:00  und 13:00- 18:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Freitag  8:30-12:00 Uhr

 

 
 
Startseite     Login     Impressum     Datenschutz