BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Landesgartenschau 2026: Interministerielle Arbeitsgruppe besuchte Elbestadt


Bild zur Meldung: Der Rundgang führte die Gäste auch in den Clara-Zetkin-Park I Foto: Martin Ferch



Zweieinhalb Stunden lang bekamen die Mitglieder der interministeriellen Arbeitsgruppe, die der Landesregierung in den kommenden Wochen eine Empfehlung für den Zuschlag für die Landesgartenschau 2026 aussprechen wird, am 7. April einen Eindruck von der Elbestadt. Beginnend am Historischen Lokschuppen und am Bahnhof, einer der Eingangsbereiche, von denen aus Gäste der LAGA künftig das Kerngebiet erreichen können, sollte Wittenberge erfolgreich sein. Das Kerngebiet, dass die Mitglieder der Arbeitsgruppe, darunter Vertreter der Ministerien für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz, Wirtschaft, Arbeit und Energie, Bildung und Infrastruktur und Landesplanung genauer in Augenschein nahmen,  erstreckt sich vom Clara-Zetkin-Park über den Stadtpark und ein Innovationsquartier im Bereich des Külzberges bis zum Schwanenteich. Hinzu kommt die Kleingartenanlage Herrenwiesengrund und der genannte ehemalige Güterboden am Bahnhof, der 2026 die Blumenhalle beherbergen soll.

Viele der Bereiche sollen im Vorfeld der Landesgartenschau aufgewertet werden. So ist beim Stadtpark geplant, den Parkcharakter wiederherzustellen, ein grünes Klassenzimmer und ein Waldspielplatz sind ebenfalls vorgesehen. Einen Eindruck bekam die Jury am April auch vom  Wasserturm und der ehemaligen Trinkhalle, die bei einer LAGA wieder für gastronomische Angebote genutzt werden soll. Passend dazu sieht die Bewerbung im Stadtpark auch eine Waldbühne vor. „Der inhaltliche Schwerpunkt unseres Konzepts liegt auf der Aufwertung und Weiterentwicklung innerstädtischer Grün- und Freiflächen, sagt Bürgermeister Dr. Oliver Hermann. Darüber hinaus vermittelten die  Gastgeber auch einen Eindruck aktueller Projekte des Städtebau und der Stadtentwicklung. Darunter die geplante Sanierung und anschließende neue Nutzung des Bahnhofempfangsgebäudes sowie die Neugestaltung des Bahnhofsareals und des Bereichs der „Neuen Mitte“ am Kultur- und Festspielhaus.

Neben Wittenberge bewerben sich Spremberg und der interkommunale Verbund “Märkische Landschaftsgärten“ für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2026. Die Entscheidung, welcher der Bewerber den Zuschlag erhält, soll im Sommer dieses Jahres bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen

Wetter
 
 

 

 

 
 
Kontakt
 

Stadtverwaltung Wittenberge

August-Bebel-Straße 10

19322 Wittenberge

 

Tel.: (03877) 951 0

Fax: (03877) 951 123

E-Mail:

 
 
Öffnungszeiten Bürgerbüro
 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

Montag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Dienstag  8:30-12:00  und 13:00- 18:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Freitag  8:30-12:00 Uhr

 

 
 
Startseite     Login     Impressum     Datenschutz