Bürgerhinweise Gästebuch Stadtplan
 
     
Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Newsletter abonnieren
Erhalten Sie jetzt kostenlos und ganz bequem unseren Newsletter per Mail.
 
Wetter Wittenberge

 

 

 

 

Logo Hotline

 
 
Wartenberge Vernetzt
 
Drucken
 

Pyrotechnische Erzeugnisse


Beschreibung

 

Pyrotechnische Erzeugnisse werden in folgende Klassen eingeteilt:

  • Klasse I: Kleinstfeuerwerk (Kinder- und Jugendfeuerwerk; verwendbar das ganze Jahr über)
  • Klasse II: Kleinfeuerwerk (Silvesterraketen, Batterien usw.)
  • Klasse III: Mittelfeuerwerk
  • Klasse IV: Großfeuerwerk

Pyrotechnische Gegenstände ab der Klasse II dürfen in der Zeit vom  02.01. bis zum 30.12. grundsätzlich nicht verwendet werden.

Wer dieses trotzdem tun möchte, bedarf hierzu einer Ausnahmegenehmigung.

 

Ab Klasse III ist das Abrennen nur von einem Pyrotechniker durchzuführen und bei der Stadt Wittenberge anzeigepflichtig.

Der Antragsteller hat dem Ordnungsamt das beabsichtigte Abbrennen von Feuerwerk zwei Wochen vorher schriftlich anzuzeigen. Notwendige Angaben sind: Datum, Uhrzeit, Anlass, Ort; die Zustimmung des Grundstückeigentümers muss vorliegen.

Weiterhin darf ein Feuerwerk höchstens 30 Minuten dauern und muss um 22:00 Uhr, in den Monaten Juni und Juli um 22:30 Uhr beendet sein.

Das Abbrennen eines Feuerwerks in der unmittelbaren Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern ist verboten.

Die Erteilung der Ausnahmegenehmigung ist gebührenpflichtig.


Rechtsgrundlagen

 


Fristen

14 Tage


Kosten

Die Erteilung der Ausnahmegenehmigung für ein Feuerwerk beträgt 100 €.

 


Ansprechpartner


Sachgebiet öffentliche Sicherheit, Ordnung und Verkehr

Stefan Alff
Zimmer 13
Telefon (03877) 951-225
E-Mail