Link verschicken   Drucken
 

Ahornbaum auf dem jüdischen Friedhof wird gefällt – Ersatzpflanzung geplant

Wittenberge, den 05.12.2018

Der Ahornbaum auf dem Gelände des jüdischen Friedhofs am Clara-Zetkin Park soll noch bis Ende dieses Jahres gefällt werden. Nötig wird die Fällung da das Wurzelwerk des Baumes bereits die angrenzende Mauer beschädigt. Weiterhin ragt die Krone des Baumes weit zur angrenzenden Perleberger Straße herüber. Laut Peggy Heyneck vom Sachgebiet Umwelt des städtischen Bauamtes, sei damit die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben. Dem Betriebshof der Stadt liegt eine Fällgenehmigung des Bauamtes vor. Die Mitglieder der Baumschutzkommission wurden darüber informiert. Zur Neugestaltung des Clara-Zetkin Parks im kommenden Jahr wird auch eine Ersatzpflanzung gehören.

Im Zuge der anstehenden Fällung wird die an den Friedhof angrenzende Mauer im Auftrag des Stadtbetriebshofes neu verputzt und gestaltet. Aufgearbeitet werden zudem auch die Grabsteine des jüdischen Friedhofes. Die Arbeiten, die noch in diesem Jahr abgeschlossen werden sollen, werden zu Einhundert Prozent durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg gefördert.

 

Foto: Foto: Der Ahornbaum an der Perleberger Straße soll noch in diesem Jahr gefällt werden I Foto: Martin Ferch

Wetter
 
 

 

 

 
 
Kontakt
 

Stadtverwaltung Wittenberge

August-Bebel-Straße 10

19322 Wittenberge

 

Tel.: (03877) 951 0

Fax: (03877) 951 123

E-Mail:

 
 
Öffnungszeiten Bürgerbüro
 
Montag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Dienstag  8:30-12:00  und 13:00- 18:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Freitag  8:30-12:00 Uhr

 und nach Vereinbarung

 
 
Startseite     Login     Impressum     Datenschutz