Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe"

Frosch und Beere

In den Auen rund um Wittenberge ist es niemals still. Da schnattert, quakt, trillert, flötet, raschelt, nagt, planscht, gräbt und grunzt es. Zu jeder Zeit im Jahr sind andere Geräusche am Fluss zu hören. Die Elbe und ihre Auen gehören zu den schönsten Flusslandschaften Mitteleuropas. Deshalb stehen sie als Biosphärenreservat unter dem Schutz der UNESCO.

 

Schon ein kurzer Spaziergang über den Deich zeigt das besondere Naturerlebnis. Hier vertreiben die Geräusche der Stille und die Farben der Weite Stadtstress und Alltagsmüdigkeit. Wellness für die Seele ist diese Landschaft und gut für sanften Sport wie Spazierengehen, Laufen, Fahrradfahren.

Im Sommer lockt die große Zahl der Störche in die Region. Das Europäische Storchendorf Rühstädt befindet sich knapp 20 Kilometer von Wittenberge entfernt.

Welche Tier- und Pflanzenarten die Elbauen darüber hinaus bevorzugen, erfahren Interessierte von den Naturwächtern auf den Exkursionen durch das Biosphärenreservat. Die Ausflüge werden zu allen Jahreszeiten angeboten.

 

Weitere Informationen unter:
www.dieprignitz.de
www.burg-lenzen.de
www.NABUbrandenburg.de
www.naturwacht.de
www.storchenclub.de

 

Schadebeuster Teich mit Hagebutten

Schadebeuster Teich mit

Hagebutten

Müggendorf

Müggendorf

 

Cumlosen Rolandswurt

Cumlosen Rolandswurt

 

 

Klicken Sie auf eines der drei Bilder um es in einer größeren Ansicht zu betrachten.

Storch im Sommer

Schaf an der Elbe