Bürgerhinweise Gästebuch Stadtplan
 
     
Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Newsletter abonnieren
Erhalten Sie jetzt kostenlos und ganz bequem unseren Newsletter per Mail.
 
Wetter Wittenberge

 

 

 

 

Logo Hotline

 
 
Wartenberge Vernetzt
 
Drucken
 

Aktuelle Informationen zur A 14

Hier informiert die Stadt Wittenberge über Aktivitäten zum Bau der beiden Abschnitte der Bundesautobahn 14 (BAB) bei Wittenberge.  

A 14

 

Hintergrund

 

Informationen von DEGES

 

 

 

 
Sachstand und Aktivitäten der Stadt Wittenberge

Informationen der Stadt Wittenberge

 

Aktuelles


 

Nach erfolgter Öffentlichkeitsbeteiligung und Beschlussfassung durch das Bundeskabinett wird der BVWP 2030 derzeit im Bundestag beraten. Stand: November 2016

Hier die Stellungnahme der Stadt Wittenberge und die Antwort des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Lesen

 

Auslegung der Planunterlagen VKE1153 (3.2b) zum Zwecke derPlanfeststellung

Bekanntmachung

 

Übersichtskarte

 

 

Infoveranstaltung am 14. Juni 2016

Auf einer Informationsveranstaltung am 14. Juni im Rathaus Wittenberge stellten Holger Behrmann, Abteilungsleiter bei der DEGES, und weitere Mitarbeiter den Planungsstand der Bundesautobahn 14, insbesondere im Raum Wittenberge und Bentwisch vor.

 

deges

Foto: Christiane Schomaker

 

Einladung zur Informationsveranstaltung zur Autobahn 14 am 14. Juni 2016

Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema A 14 sind alle Interessierten am Dienstag, 14. Juni um 16:30 Uhr in den Großen Sitzungssaal im Rathaus, August-Bebel-Straße 10, eingeladen. Vertreter des Planungsbüros DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -Bau-GmbH werden über den Planungsstand der Bundesautobahn 14, insbesondere im Raum Wittenberge und Bentwisch, Auskunft geben.

 

Zuvor tagt nichtöffentlich der projektbegleitende Arbeitskreis A14 Magdeburg – Wittenberge –Schwerin, AS Wittenberge –AS Karstädt (VKE4). Schwerpunkt der Sitzung wird die Darstellung der Ergebnisse und der Stand der Alternativplanungen im Raum Bentwisch sein.

 

 
Stellungnahme der Stadt zum BVWP 2030

 

A14 ist im Entwurf des Bundesverkehrswegeplan (BVWP) als Maßnahme mit vordringlichem Bedarf berücksichtigt

Am  16.03.2016  hat  das  Bundesverkehrsministerium  den  ersten  Arbeitsentwurf  für  den Bundesverkehrswegeplan (BVWP) vorgelegt.

 

Der  neue  Bundesverkehrswegeplan  listet  auf,  welche  Bauprojekte  bei  Bundesstraßen,  Schienenwegen  des Bundes und Bundeswasserstraßen in Deutschland bis 2030 am dringendsten sind. Für den Plan wurden über 2000 Projekte  angemeldet  und  nach  Kosten,  Nutzen  und  Umweltfolgen  bewertet.

 

Die A14 ist als eines von 28 priorisierten Projekten in Brandenburg im Entwurf des BVWP 2030 enthalten. Die beiden Neubauabschnitte zwischen der Landesgrenze Sachsen-Anhalt und der AS Karstädt werden als Maßnahmen mit vordringlichem Bedarf bewertet.  

 

Erstmals wird die Öffentlichkeit bei der Aufstellung des BVWP eingebunden. Nach der Beteiligung an der Grundkonzeption und der Möglichkeit, Projekte vorzuschlagen ist nun der Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans (BVWP 2030) samt dem erstmals erstellten Umweltbericht öffentlich ausgelegt. Sechs Wochen lang können Interessierte zum BVWP 2030 Stellung nehmen.

Der Entwurf des BVWP 2030 und der Umweltbericht stehen beim BMVI online und liegen in allen Bundesländern öffentlich aus. Informationen zur Auslegung vor Ort gibt der Flyer: www.bmvi.de/bvwp2030-flyer

Stellungnahmen können vom 21. März bis zum 2. Mai 2016 online über folgendes Portal abgegeben werden:
www.bmvi.de/bvwp2030-stellungnahme

 

oder per Post an:
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Referat G12
Invalidenstraße 44
D-10115 Berlin
Stichwort "BVWP 2030"

 

 

Informationen zum Bau der A 14 vom Ersten Straßenbautag der Region Berlin-Brandenburg am 05.11.2015

Die A 14 - ein bedeutendes Neubauprojekt

Vorstellung und Bedeutung der A 14

 

Ein Projektmit besonderem naturschutzfachlichem Planungsauftrag

 

Die Realisierung des ersten Bauabschnitts in Brandenburg zwischen Karstädt und Groß Warnow

 
A 14-Info-Veranstaltung im Rathaus Wittenberge am 29.04.2015:

Vor 2016 ist nicht mit Fortsetzung des Planfeststellungssverfahrens zu rechnen

Groß war das Interesse an der Veranstaltung zum Planungsstand der A 14 am 29. April im Rathaus. Die ca. 150 Teilnehmer erhielten von Egbert Neuman, Abteilungsleiter Verkehr im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL), und DEGES-Abteilungsleiter Holger Behrmann fachlich fundierte Informationen zu den Wegen, die beschritten werden müssen, um eine Trassenführung zu finden, die rechtlichen Grundlagen zum Schutz von Mensch und Tier ausreichend berücksichtigen.

Im Mittelpunkt des Interesses stand insbesondere der geplante Verlauf der Autobahn im Bereich Bentwisch. Nach Aussagen der Referenten ist mit der Fortsetzung des Planfeststellungsverfahrens für diesen Trassenabschnitt 2016 zu rechnen.

 

Zu dieser von Bürgermeister Dr. Oliver Hermann moderierten Veranstaltung war auch Katrin Lange, Staatssekretärin im MIL, gekommen.

 

Vortrag zur Info-Veranstaltung:

Bundesautobahn 14 - Abschnitt 4 AS Wittenberge – AS Karstädt

 

Großes Interesse bei Bürgern am Planungsstand der Autobahn

Foto: Christiane Schomaker
 
Politische Vertreter fordern zügigen Planungs- und Baufortschritt ein

Die Stadtverordentenversammlung fasste auf ihrer Sitzung  22.04.2015 einen Beschluss  über die Forderung an die Bundes- und Landesregierung zur Realisierung der BAB 14.

Beschluss 

 

 
29.04.2015 Informationsveranstaltung zur A 14
Zu einer von der Stadt Wittenberge initiierten Informationsveranstaltung zum Thema A 14 sind alle Interessierten am Mittwoch, 29. April 2015 um 16 Uhr in den Großen Sitzungssaal im Rathaus, August-Bebel-Straße 10, eingeladen. Auf Einladung von Bürgermeister Dr. Oliver Hermann sind Vertreter des Brandenburgischen Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) und des Planungsbüros DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -Bau-GmbH vor Ort und werden über den Planungsstand der Bundesautobahn 14, insbesondere im Raum Wittenberge, Auskunft geben.