Wetter
 
 

 

 

 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Zukunft in der zweiten Reihe – Wittenberge zu Gast in der Arbeitsgemeinschaft Städtekranz Berlin- Brandenburg

Wittenberge, den 12.08.2019

FRANKFURT (ODER)/ WITTENBERGE Wie können die Städte rund um Berlin ihre Lage besser nutzen, um von der boomenden Hauptstadt zu profitieren? Darüber haben am 8. August die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Städtekranz in Frankfurt (Oder) diskutiert. Dabei waren Brandenburg an der Havel, Cottbus, Eberswalde, Frankfurt (Oder), Jüterbog, Luckenwalde und Neuruppin. Erstmals mit eingeladen war u.a. auch Wittenberge. Sie alle vereint, dass man innerhalb einer Stunde die Hauptstadt Berlin erreichen kann.
„Wir freuen uns in den Kreis der Zukunftsstädte der zweiten Reihe aufgenommen worden zu sein. Dies bestätigt die positive Entwicklung der Stadt in den letzten Jahren und betont das Entwicklungspotential und die Bedeutung der Mittelzentren für die Landesentwicklung in der Metropolregion Berlin“  - so das Statement von Herrn Dr. Hermann, Bürgermeister der Stadt Wittenberge.
Die Städte entwickeln Projekte und gemeinsame Positionen, um Chancen zu nutzen und die positive Entwicklung der Städte zu befördern. Es gehören 7 Städte zur AG Städtekranz und weitere 12 wurden zusätzlich eingeladen.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Zukunft in der zweiten Reihe – Wittenberge zu Gast in der Arbeitsgemeinschaft Städtekranz Berlin- Brandenburg

Kontakt
 

Stadtverwaltung Wittenberge

August-Bebel-Straße 10

19322 Wittenberge

 

Tel.: (03877) 951 0

Fax: (03877) 951 123

E-Mail:

 
 
Öffnungszeiten Bürgerbüros
 
Montag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Dienstag  8:30-12:00  und 13:00- 18:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Freitag  8:30-12:00 Uhr

 und nach Vereinbarung

 
 
Startseite     Login     Impressum     Datenschutz