Bürgerhinweise Gästebuch Stadtplan
 
     
Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Newsletter abonnieren
Erhalten Sie jetzt kostenlos und ganz bequem unseren Newsletter per Mail.
 
Wetter Wittenberge

 

 

 

 

Logo Hotline

 
 
Wartenberge Vernetzt
 
RSS-Feed   Drucken
 

Unterschriftenaktion "Mehr Bahn für Nordwest Brandenburg"

Wittenberge, den 30.11.2017
Wittenberger haben ab sofort die Möglichkeit, mit ihrer Unterschrift die von den Landkreisen Prignitz und Ostprignitz-Ruppin ins Leben gerufene Unterschriftenaktion zu unterstützen. Im Bürgerbüro im Rathaus liegen entsprechende Unterschriftslisten aus.
 
Die Unterzeichner setzen sich für die Durchsetzung folgender Forderungen ein:
Wir, die Unterzeichnenden, lehnen den jetzigen Entwurf des Landesnahverkehrsplanes 2018 ab und unterstützen die Initiative des  Landkreises Ostprignitz-Ruppin und die ergänzenden Forderungen des Landkreises Prignitz für eine deutliche Verbesserung des Schienenpersonennahverkehrs in Nordwestbrandenburg. Diese muss Eingang in den Landesnahverkehrsplan finden und noch vor 2022 umgesetzt werden. Voraussetzung für die Fachkräftesicherung und für die Attraktivität des ländlichen Raumes ist eine bessere Anbindung der Menschen an die Metropolregionen Berlin und Hamburg. Deshalb fordern wir:
 
1. Unverzügliche Durchbindung des Prignitz-Express RE 6 zunächst nach Berlin Tegel noch vor 2022 und zusätzlich Taktverdichtung auf halbstündigen Takt bis Wittstock/Dosse mit stündlicher Bedienung aller Unterwegshalte ab Wittstock/Dosse  wie Dossow, Fretzdorf, Netzeband, Walsleben, Radensleben sowie Wiedererreichung der (Pünktlichkeit) Zuverlässigkeit
2. Ganzjährige Verbindungen mit der RB 54 von Rheinsberg  über Löwenberg (Mark) nach Berlin Ostkreuz mit mindestens sechs Zugpaaren
3. Spätzugverbindung Nauen - Neustadt (Dosse) bis Wittenberge
4. Schnellerer Bau des Haltepunktes Kyritz Nord ( Regionalbahn 73)
5. Nutzbare Bahnbestellung der RB 73 mit weiteren Zugpaaren zwischen Kyritz, Blumenthal, Pritzwalk und Meyenburg,  die für Schüler- und Pendlerverkehre ein funktionsfähiges Angebot ermöglicht, bei einer wieder vollständig eigenständigen Finanzierung durch das Land Brandenburg
6. eine bessere Anbindung der Menschen gemäß der in Kooperation der Landkreise Ludwigslust-Parchim, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und Stendal durchgeführten Machbarkeitsstudie „Elbtal-Express (2012) an die Metropolregionen Berlin und Hamburg
7. 60- Minuten-Takt des Regionalexpress (RE) 2/8 zwischen Wittenberge und Ludwigslust bzw. Schwerin, um in Ludwigslust auf den Fern-/Nahverkehr nach Hamburg umsteigen zu können.