Bürgerhinweise Gästebuch Stadtplan
 
     
Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Newsletter abonnieren
Erhalten Sie jetzt kostenlos und ganz bequem unseren Newsletter per Mail.
 
Wetter Wittenberge

 

 

 

 

Logo Hotline

 
 
Wartenberge Vernetzt
 
Drucken
 

Bauministerin überzeugt sich vom Erfolg der Kooperationsvereinbarung

Wittenberge, den 14.07.2017

Bei ihrem Besuch in Wittenberge am 12. Juli überzeugte sich Bauministerin Kathrin Schneider in der Bürgermeister-Jahn-Straße von der erfolgreichen Umsetzung der 2015 zwischen ihrem Ministerium, der Stadt Wittenberge und der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Wittenberge (WGW) abgeschlossenen Kooperationsvereinbarung.

Bürgermeister Dr. Oliver Hermann und WGW-Geschäftsführer Torsten Diehn informierten über die erfolgreiche Sanierung der Wohnhäuser 2 und 3, die sich in Eigentum der WGW befinden. Zugegen war auch der Vorsitzende des Bauausschusses der Stadtverordnetenversammlung, Marcel Elverich.

 

Hintergrund Kooperationsvereinbarungen 

Ziel der Kooperationsvereinbarungen ist es, die Zusammenarbeit mit den Stadtumbaustädten und den dort ansässigen Wohnungsunternehmen, die über hohe Bedarfe und gute Strategien im Stadtumbau verfügen, längerfristig abzustimmen. Das Land will die Städte und Unternehmen dabei unterstützen, innerstädtische Quartiere an den demografischen Wandel anzupassen, ein sozialverträgliches Wohnungsangebot langfristig sicherzustellen und den notwendigen Rückbau im Rahmen des Stadtumbaus durchzuführen.

 

Die Kooperationsvereinbarungen mit den vier Städten umfassen Fördermittel in Höhe von mehr als 42 Millionen Euro aus der Wohnraumförderung und rund 34 Millionen Euro Städtebaufördermittel. Das Geld wird für die Sanierung innerstädtischer Wohngebäude und deren Umfeld bis 2018 bereit gestellt. Im Gegenzug intensivieren die Städte und ihre Wohnungsunternehmen den Stadtumbau und sichern zusätzliche Mietpreis- und Belegungsbindungen zu.