Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag

Wittenberge, den 15. 11. 2021

Am 14. November wurde in Wittenberge anlässlich des Volkstrauertages den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Die Feierstunde fand an der Gedenkstätte auf dem städtischen Friedhof statt. Schüler des Marie-Curie-Gymnasiums lasen lyrische Texte, Musiker der Kreismusikschule Prignitz sorgten für die musikalische Umrahmung. Karsten Korup, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung, hielt am Sonntag die Ansprache und verlas das Totengedenken. Gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Oliver Hermann legte er anschließend einen Kranz nieder. Auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberge und weitere Bürgerinnen und Bürger legten Kränze und Blumen nieder.
Der Volkstrauertag findet jedes Jahr bundesweit als mahnendes Zeichen für Frieden und Völkerverständigung zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag statt.

 

Bild zur Meldung: Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wittenberge bei der Kranzniederlegung | F. Lenz