Studenten der TH Brandenburg unterstützen Prignitzer Unternehmen

11. 03. 2021

Charlie Krausse und Manuel Spanowski studieren Betriebswirtschaft an der Technischen Hochschule Brandenburg. Seit dieser Woche absolvieren sie ein dreimonatiges Praktikum in der Wirtschaftsförderung des Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz (TGZ).

 

Die beiden Studenten am Ende ihres Bachelorstudiums werden in den nächsten Wochen in Vollzeit insgesamt 30 kleine und mittelständische Unternehmen in der Prignitz bezüglich deren Personalentwicklung analysieren. Ziel ist es, am Ende eine App zu entwickeln, welche die Personalplanung in Unternehmen erleichtert.

 

Dass Charlie Krausse und Manuel Spanowski Erfahrung mit Softwareentwicklungen haben, haben sie bereits als Finalisten des Brandenburger Innovationspreises „Brain“ (https://zgt.th-brandenburg.de/veranstaltungen/brain-brandenburger-innovationspreis/) gezeigt. Der Wettbewerb an der TH Brandenburg zeichnet alljährlich kreative Projektideen und Startups aus. Die beiden hatten hier eine Software für Simultanübersetzungen vorgestellt.

 

Unterstützung für Klein- und Kleinstunternehmen 

Gemeinsames Anliegen der beiden Studenten und des TGZ ist die Entwicklung von Werkzeugen im Bereich der Personalentwicklung. So kann der Ist-Zustand mit dem Bedarf an Expertise und Qualifikation in einem Unternehmen abgeglichen werden. In der Folge können Mitarbeitern gezielt Weiterbildungsangebote gemacht werden. Insbesondere Prignitzer Klein- und Kleinstunternehmen sollen so in der Förderung ihrer Mitarbeiter unterstützt werden.

 

Begleitet werden die beiden Praktikanten in ihrer Arbeit durch die Präsenzstelle Prignitz (https://tgz-prignitz.de/praesenzstelle-prignitz) sowie die in Wittenberge ansässige Expertin in Personalfragen, Nicole Goercke von Goerke bildunXconsult (https://www.bildunxconsult.de).

 

Charlie Krausse und Manuel Spanowski studieren an der Technischen Hochschule in Brandenburg bei Frau Prof. Katharina Frosch vom Fachbereich Wirtschaft. Für das TGZ ist das Praktikum Auftakt einer längerfristigen Kooperation mit der Hochschule.


Text: Technologie-  und Gewerbezentrum Prignitz