Aktuelles Baugeschehen in Wittenberge

Wittenberge, den 11. 05. 2020

Trotz der aktuellen Situation um das Corona-Virus schreitet das Baugeschehen in der Elbestadt weiter voran. So unter anderem im Bereich der Elbstraße. Hier wird neben dem Ausbau des Hochwasserschutzes durch das Landesamt für Umwelt auch die Straße erneuert. Die Arbeiten zum Hochwasserschutz sind im ersten Bauabschnitt zwischen der Straße Im Hagen und der östlichen Abfahrt zum Nedwighafen bereits fortgeschritten. Derzeit werden hier die neuen Spundwandköpfe betoniert. Im Anschluss werden die Arbeiten in Richtung Goldener Anker fortgesetzt. Im Bereich der Straßensanierung wurden in der Elbstraße im gleichen Bauabschnitt bereits die Trinkwasser- und Gasleitungen erneuert. Im Bau befinden sich derzeit der Regen- und der Schmutzwasserkanal. Weiterhin wird im Bereich der Abfahrt zum Nedwighafen die Rampe neu angelegt. Im Anschluss folgen die Pflasterarbeiten für die Abfahrt sowie die eigentliche Elbstraße. Noch im Sommer soll mit zweiten Bauabschnitt Richtung Wasser- und Schifffahrtsamt begonnen werden.

In der Wahrenberger Straße haben im Abschnitt zwischen Weinbergstraße und Turmstraße bereits im April die Arbeiten begonnen. Derzeit werden hier in den Seitenbereichen, sprich Gehwegen, die Versorgungsleitungen der Stadtwerke erneuert. Wichtig für die Fußgänger, es ist immer eine Gehwegseite begehbar! Anschließend folgt Ende Mai die Aufnahme des Fahrbahnpflasters und die Erneuerung der Regen-und Schmutzwasserleitungen. Zum Ausbauplan gehört auch der Kreuzungsbereich Wahrenberger- und Turmstraße. Die Arbeiten sollen Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. Vorgesehen ist auch das Gelände der ehemaligen Chemischen Reinigung, hier ist der Bodenaustausch bereits abgeschlossen, neu zu gestalten. Für das Areal ist nach Vorschlag eines Landschaftsarchitekturbüros eine Bepflanzung mit Bäumen und eine neue Zuwegung für Fußgänger vorgesehen.

Anfang Mai haben zudem die Arbeiten in der Zimmerstraße im Abschnitt zwischen Friedrichstraße und Bürgerstraße begonnen. Gegenwärtig wurde hier der alte Heizkanal entfernt. Die Sanierung der Straße soll Anfang Oktober abgeschlossen werden.

 

Foto: Die neue Spundwand im Bereich der Elbstraße ist bereits gut zu erkennen I Foto: Martin Ferch