Tonie Figuren in der Stadtbibliothek


Bild zur Meldung: Stadtbibliotheksmitarbeiterin Johanna Gumz mit Kindern der Kita Märchenland und den neuen Tonie Figuren I Foto: Martin Ferch



Bereits im Dezember 2019 sind die Tonies in die Wittenberger Stadtbibliothek eingezogen. Bei den kleinen bunten Figuren, in vielen Kinderzimmern bereits bekannt, handelt es sich um Medien, die in Verbindung mit einer Tonie-Box unterhaltsamen Hörspielspaß liefern. Sie werden auf der Tonie-Box platziert und spielen dann automatisch das zur Figur gehörende Hörspiel ab. Gerade auch für Kinder ist die Box mühelos zu bedienen und sehr robust. Seit dem 13. Januar können die ersten 30 Tonie Figuren in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden. Für die Zukunft planen die Mitarbeiterinnen auch zwei Boxen zur Ausleihe bereit zu stellen, da nicht alle Haushalte über eine verfügen sagte Bibliotheksleiterin Carolin Renkewitz. Mit den neuen Tonie Figuren werde das Angebot der Sprach- und Medienkompetenz erweitert. Ermöglich wurde das Angebot durch das gemeinsame Projekt „Sprachförderung bei Zuwanderern“ der Stadtjugendpflege und der Stadtbibliothek.

 

Am 16. Januar durften elf Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte Märchenland die neuen Figuren ausprobieren. Johanna Gumz, Mitarbeiterin der Stadtbibliothek hatte zur Tonie-Party geladen und machte die kleinen Besucher spielerisch mit dem neuen Angebot vertraut. Dabei gingen die Kinder auf Entdeckungsreise durch die Bibliothek. Denn die versteckten Tonies mussten erst einmal gefunden werden. Anschließend konnten die Besucher der Kita Märchenland Geschichten auf der Tonie-Box hören. Darunter die Geschichte vom Rabe Socke. Auch Schätze wurden gehoben.

Weitere Informationen