Link verschicken   Drucken
 

Erlebnisbericht: Bürgerfahrt nach Châlons-en-Champagne

Wittenberge, den 07.11.2019

Am 26. September fand eine Bürgerfahrt in die französische Partnerstadt Châlons-en-Champage. Teilnehmerin Renate Gerhardt erinnert sich in ihrem Erlebnisbericht an die schönen Tage in der Partnerstadt:

 

Schade, es ist vorbei! 

Am 26.September begann für 24 Bürgerinnen und Bürger mit dem Westprignitzer Reisedienst eine fünftägige Reise in unsere französische Partnerstadt. Organisiert wurde das Programm von Marita Fritsch, Stadt Wittenberge in Zusammenarbeit mit dem WVS. Während der Anreise und auch auf den Fahrten vor Ort vermittelte die Reiseleiterin, Marita Fritsch, uns wichtige französische Worte und stimmte uns mit gemeinsamen Gesang ein. Sie informierte über geschichtsträchtige Fakten, die man über Land und Leute, speziell die Region wissen sollte. Angekommen in Chalons gab es ein sehr gutes, ein französisches Abendessen. Danach der Wunsch nach Bettruhe.

Am folgenden Tag unternahm die Reisegruppe einen geführten Rundgang und erfuhr viel über die Stadt und ihre Geschichte. Die anschließende Tour mit dem touristischen "Kleinzug", ähnlich dem Permännchen in Schwerin, führte durch enge Gassen mit sehenswerten, beeindruckenden Fachwerkhäusern. Am Abend gab es einen Empfang durch die Stadt Châlons im Rathaussaal mit Repräsentanten des Freundschaftsvereins "Ami C´ Allemand Chalons-en-Champande". Der Vizebürgermeister, Herr Gérard Lebas, würdigte mit herzlichen Worten die Städtepartnerschaft. Zum Abschluss des Tages folgte eine abendliche Bootsfahrt auf den Flüssen Mau und Nau. Die Flüsschen werden teilweise unterirdisch (vergleichbar mit einer U-Bahmstrecke) durch die Stadt geführt. Neben den interessanten Erklärungen waren die gestalteten Licht- und Klangeffekte besonders eindrucksvoll. Mit einem schönen natürlichen Sternenhimmel endete der Tag.

Am nächsten Reisetag besuchte die Gruppe die Stadt Troyes. Und wiederum mit einer charmanten Stadtbilderklärerin durchstreiften wir den Altstadtkern. Neben den Fachwerkbauten, teilweise mit Innensanierung und bewohnt von jungen Familien, dem imposantem Rathaus, gibt es viele Bauten im Jugendstil. Beeindruckend die Lebendigkeit in der Stadt. Ein weiterer Höhepunkt des Tages, der deutsch-französische Freundschaftsabend im Hause des Vereins. Dessen Ziele sind, die deutsche Sprache zu fördern, Deutschland und seine Kultur bekanntzumachen und speziell die Beziehungen zu den Partnerstädten Neuss und Wittenberge zu pflegen. Bei einem Imbiss mit einem Gläschen Wein und deutschem Bier ergaben sich viele interessante Gespräche. Wenn zur Verständigung nötig, halfen die Sprachmittler aus. Als Gastgeschenk überreichte Marita Fritsch ein Bild vom Wittenberger Kranhaus und verband damit eine herzliche Einladung zum Besuch unserer Stadt.

Der Sonntag stand im Zeichen des Champagners. Während der Fahrt nach Baye begleiteten uns rechts und links der Strasse die Weinberge. Der Chef eines Traditionsunternehmens, Herr Yves Jacques, ein Champagner-Winzer in vierter Generation, führte durch den Familienbetrieb. Er erläuterte ausführlich und anschaulich die einzelnen Schritte zur Herstellung des Champagners von der Traubenlese bis zur Vermarktung des köslichen Getränkes. Den Höhepunkt bildete eine Verkostung von drei unterschiedlichen Produkten. Sie mundeten so gut, dass kein Teilnemer dem Kauf - zumindest einer Flasche - widerstehen konnte. Die Weiterfahrt ging  nach Hautvillers. Der Ort wird die Wiege des Champagners genannt. Hier lebte der Mönch Dom Perignon, der "Urvater" des Champagners. Bei der Ortsführung wurden viele Besonderheiten erklärt und dazu eine Handreichung auf Deutsch. In der Kirche befindet sich Dom Perignons Grab. Beeindruckend war die beschriftete Grabplatte.

Nach diesem ereignisreichen Tag begannen die Vorbereitungen auf die Heimreise am 30.9.2019. Im Namen der Reisegruppe einen herzlichen Dank an Frau Fritsch von der Stadtverwaltung, die uns mit ihrem "Unterstützer" Martin, hervorragend umsorgt hat. Der Dank gilt ebenso den Busfahrern, die uns versorgt und sicher chauffiert haben.

 

Eine tolle erlebnisreiche Reise. Merci !

 

Renate Gerhardt, Wittenberge

 

Foto: Die Teilnehmer der Bürgerfahrt nach Chalons-en-Champagne I Foto: Martin Liebknecht

Wetter
 
 

 

 

 
 
Kontakt
 

Stadtverwaltung Wittenberge

August-Bebel-Straße 10

19322 Wittenberge

 

Tel.: (03877) 951 0

Fax: (03877) 951 123

E-Mail:

 
 
Öffnungszeiten Bürgerbüro
 
Montag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Dienstag  8:30-12:00  und 13:00- 18:00 Uhr
Mittwoch  geschlossen
Donnerstag  8:30-12:00  und 13:00- 16:00 Uhr
Freitag  8:30-12:00 Uhr

 und nach Vereinbarung

 
 
Startseite     Login     Impressum     Datenschutz